Die Chorgemeinschaft Neubeuern

Die Chorgemeinschaft Neubeuern wurde 1967 von Enoch zu Guttenberg gegründet und steht in der mehr als hundertjährigen Musiktradition des oberbayerischen Dorfes Neubeuern, die die beständige Grundlage für Neubeuerns unverwechselbaren Stil ist. Heute bestreitet die Chorgemeinschaft die wesentlichen Oratorienaufführungen in München, wobei nicht nur dort stets international renommierte Orchester und Solisten zur Seite stehen. Das Repertoire umfasst Literatur vom Frühbarock bis ins 20. Jahrhundert, dennoch bleibt stets Johann Sebastian Bach im Zentrum der musikalischen Arbeit.

Über die Jahre zeugen Konzerte in allen wesentlichen Musikzentren Deutschlands und Gastspielreisen zu weltweit bedeutenden Festspielorten von der Präsenz und dem Erfolg im internationalen Musikgeschäft. Allein vom Wiener Musikverein erfolgen seit 1997 regelmäßig Einladungen, zuletzt 2011 mit zwei ausverkauften Konzerten bei denen Giuseppe Verdis Requiem auf dem Programm stand.

Im Jahr 2009 wurden neue Maßstäbe mit einem überaus erfolgreichen Debut im Concertgebouw Amsterdam gesetzt. Geradezu überschwänglich wurde der Chor im Herbst desselben Jahres auf der Asien-Tournee mit seinem Haydn-Programm bei Konzerten in Hong Kong und in Peking beim Beijing Music Festival gefeiert. Ein unbestrittener Höhepunkt der Chorlaufbahn war die Einladung im Oktober 2010 nach Rom zu Seiner Heiligkeit Papst Benedikt XVI, dem zu Ehren in der Großen Aula Verdis Requiem aufgeführt wurde.

Das Jubiläumsjahr 2012 wurde mit der viel beachteten Aufführung von Bachs Johannes-Passion in St.Martin in the Fields, London eingeleitet.
2016 bestimmten zwei große Konzertreisen das Jahr: die Asien-Tournee mit umjubelten Konzerten in Peking, Seoul und Suwon und die Tournee nach Kanada und USA. Die Konzerte in Montreal, Toronto, Philadelphia und Boston gestalteten sich für die Chorgemeinschaft zusammen mit der KlangVerwaltung zu einem wahren Triumphzug durch die großen Häuser - gekrönt vom Konzert in der Carnegie Hall in New York.

Die Entwicklung der Chorgemeinschaft Neubeuern – die als einer der besten Laienchöre Europas bezeichnet wird – ist untrennbar mit Enoch zu Guttenberg verbunden. Von der außergewöhnlichen musikalischen Qualität die aus dieser Symbiose entstanden ist, konnten sich u.a. auch Roberto Abbado und Andrew Parrot in Gastdirigaten überzeugen. Im Oktober 2017 führte die Chorgemeinschaft unter der Leitung von Kent Nagano Haydns "Jahreszeiten" in der Elbphilharmonie auf.

2014 hat sich der Frauenchor der Chorgemeinschaft Neubeuern zusammen mit Klaus Maria Brandauer ein Konzertprogramm mit dem Sommernachtstraum von Felix Mendelssohn-Bartholdy erarbeitet, das sie seither regelmäßig präsentieren. Bisher u.a. beim Menuhin Festival in Gstaad, 2016 auch in Wien, Linz und München.

Seit 20 Jahren ist das ebenfalls von Enoch zu Guttenberg geleitete Orchester der KlangVerwaltung an der Seite des Chores. Sehr beachtet und gelobt wurde auch die Zusammenarbeit mit den Duisburger Philharmonikern, dem Philharmonischen Staatsorchester Hamburg, der Staatskapelle Berlin und den Bamberger Symphonikern.

Zahlreiche Funk- und Fernsehproduktionen sowie CD-Einspielungen dokumentieren das hohe Niveau der Aufführungen und ernten höchstes Lob in der Presse. Für ihre Arbeit wurden der Chorgemeinschaft und ihrem Leiter u.a. der Deutsche Kulturpreis, der Bayerische Staatspreis sowie der Kulturpreis der Bayerischen Landesstiftung zuerkannt. Zuletzt wurde Enoch zu Guttenberg und der Chorgemeinschaft Neubeuern der Rheingau Musik Preis 2017 verliehen.

Das Repertoire

Johann Sebastian Bach
Matthäuspassion
Johannespassion
Weihnachtsoratorium
Magnificat (mit Weihnachtssätzen Kantaten)

Ludwig van Beethoven
Christus am Ölberg
Fidelio

Johannes Brahms
Ein deutsches Requiem
Schicksalslied

Anton Bruckner
Ave Maria
Te Deum
Motetten

Antonín Dvorák
Stabat mater
Requiem

Gabriel Fauré
Requiem

Christoph Willibald Gluck
Orpheus und Eurydike

Charles Gounod
Cäcilienmesse

Georg Friedrich Händel
Der Messias (in deutscher Sprache)
Dettinger Te Deum

Joseph Haydn
Die Schöpfung
Die Jahreszeiten
Nelson-Messe

Felix Mendelssohn Bartholdy
Der Elias
Ein Sommernachtstraum
Lobgesang
Magnificat

Wolfgang Amadeus Mozart
Große Messe in c-Moll
Requiem
Krönungsmesse
Don Giovanni
Figaros Hochzeit
Die Zauberflöte

Giovanni Battista Pergolesi
Stabat mater

Gioachino Rossini
Petite Messe solennelle
Stabat Mater

Franz Schubert
Rosamunde

Robert Schumann
Das Paradies und die Peri

Dmitri Dmitrijewitsch Schostakowitsch
Babi Yar

Igor Strawinsky
Psalmen Sinfonie

Giuseppe Verdi
Messa da Requiem

Antonio Vivaldi
Juditha Triumphans
Kyrie, Gloria, Magnificat

Chorprogramme
Liederabend: Lieder aus vier Jahrhunderten
Liederabend: Mendelssohn: „Auf Flügeln des Gesanges“
Liederabend: Johannes Brahms: „VINETA“
Liederabend: „Ein Märchen aus uralten Zeiten“
Liederabend: „Der güldene Rosenkranz“
Neubeurer Weihnachtssingen